André Wagner  * 1980 in Burgstädt

lebt und arbeitet in Berlin


Früher malte er mit der Sprühdose, heute zeichnet er mit Feuer: Der Künstler und Fotograf André Wagner (*1980) war mit seinem Werk »coming back from yamuna river« (2011) auf der 55. Biennale 2013 in Venedig vertreten.

Indien, Neuseeland, USA: Dort hat André Wagner seine Motive bereits gefunden. Bald steht ein Rheinlandprojekt an, verrät der Künstler, der monatelang im Voraus seine Bilder plant. Wagner fotografiert meist analog und nachts. »Er ist ein Magier des Licht« schreibt die Kunsthistorikerin Wibke von Bonin, wenn er, wie in einer Performance, verschiedene Lichtträger durch die Dunkelheit des Raums schickt und ihren Verlauf mittels Lang­zeitbelichtung im Bild festhält.

Dabei dokumentiert Wagner nicht seine Motive, sondern setzt sie in Szene ähnlich wie ein Modefotograf. Er offenbart damit seinen eignen Blick auf die Dinge und er lässt sich Zeit bis Licht, Motiv und Wahrnehmung stimmen. Wagner beschäftigt sich mit Philosophie und Mythologie - er wartet auf den richtigen Augenblick und drückt dann den Auslöser seiner Mittel­formatkamera.

Nächtliche Metropolen, exotische Orte und unberührte Naturlandschaften sind seine Motive - und meistens fehlt der Mensch. Doch dann taucht er wieder auf, wirkt einsam und verloren oder löst sich in der Menschenmenge in der verstreichenden Zeit der Belichtung nahezu auf. André Wagner gelingt es in seinen Fotografien die Zeit und ihren Verlauf sichtbar zu machen. Er hinterfragt unsere Sehgewohnheiten und spielt mit der Erwartungshaltung des Betrachters.

Kontakt

 

ML Art & Business

Meike Lotz-Kowal
Gartenstr. 27
40479 Düsseldorf

tel. +49 173 8170935

mail@ml-artbusiness.com

Druckversion Druckversion | Sitemap
© ML Art & Business